Manfred Grund – Grußwort zur 3. Eichsfelder Pferdewoche

Liebe Freunde des Reitsports,
sehr geehrte Damen und Herren,

das zweite Mal ist bloß Wiederholung, das dritte Mal aber schon Tradition. In diesem Sinne begrüße ich auch in diesem Jahr alle Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden und alle Pferdesportbegeisterten herzlich auf dem Reiterhof Kobold in Uder zur traditionellen „Eichsfelder Pferdewoche“. Zum dritten Mal in Folge kommen Reiter und Pferde aus dem ganzen Bundesgebiet zusammen, um sich in verschiedenen Disziplinen im sportlichen Wettkampf zu messen. Als stolzer Schirmherr darf ich feststellen: Die „Eichsfelder Pferdewoche“ ist inzwischen nicht nur ein fester Bestandteil der Thüringer Reitsportlandschaft, sondern sie hat Ausstrahlung weit über unsere Heimatregion hinaus. Über diese Eichsfelder Erfolgsgeschichte freue ich mich natürlich ganz besonders.

Inzwischen ist das Turnierprogramm um so viele Wettbewerbe angewachsen, dass die Zuschauer sogar an zwei Wochenenden auf ihre Kosten kommen. Los geht es mit den Qualifikationen und Wettkämpfen im Dressurreiten, am zweiten Turnierwochenende finden dann die Ausscheidungen im Springreiten statt. Doch nicht nur für die Leistungssportler, für alle Reitsportfans ist Abwechslung geboten: Ich bin sehr glücklich, dass der Landesbreitensporttag im Reiten, der im vergangenen Jahr erstmalig und mit großem Erfolg ausgerichtet wurde, auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der „Eichsfelder Pferdewoche“ stattfinden kann. Und klar ist auch: Wenn am zweiten Wochenende wieder um den „Roland-Böduel-Wanderpokal“ und das damit verbundene Preisgeld gesprungen wird, ist die Spannung garantiert größer als bei den parallel stattfindenden Achtelfinals der Fußball-WM. Zusammen mit der stimmungsvollen „Nacht der Pferde“ gehören die Springwettbewerbe in der schweren Klasse für mich auf jeden Fall zu den Höhepunkten des ganzen Turniers.

Begeisterung für die sportlichen Leistungen ist das eine, der Organisationsaufwand einer solchen Veranstaltung das andere. Wir alle ahnen es: Jahr für Jahr ein Reitturnier dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen, kostet Zeit und Kraft. Auch in diesem Jahr ist auf das Team des „Reit- und Fahrverein St. Martin Heiligenstadt/Uder e.V.“ Verlass. Mein Lob und Dank für den Einsatz gilt daher dem Vereinsvorstand mit seinem Vorsitzenden Christian Böduel sowie allen Helferinnen und Helfern, ohne deren ehrenamtliches Engagement die „Eichsfelder Pferdewoche“ nicht möglich wäre.

Ich danke außerdem allen Unterstützern, Freunden und Sponsoren, die dem Reit- und Fahrverein St. Martin schon seit vielen Jahren die Treue halten, mit ihrem Engagement den Pferdesport fördern und ihn vielen Menschen nahebringen. Die Bereitschaft, mit vollem Einsatz am Gelingen der „Eichsfelder Pferdewoche“ mitzuwirken, beweist einmal mehr: Das Eichsfeld ist eine reitsportbegeisterte Region.

Allen Teilnehmern wünsche ich bei ihren Prüfungen viel Erfolg, wenig Fehlerpunkte und viel reiterliches Geschick, uns Zuschauern ein freudiges Miteinander und gute Unterhaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Grund

Related posts

Leave a Comment